NEXT

FRAGMENTS
Fragments Auf Abwegen
mit Asmus Tietchens (live) und DJ Zipo
Donnerstag, den 02.03.17 um 20h
Galerie Grölle, Friedrich-Ebert-Str. 143e in 42117 Wuppertal
Eintritt: 8 Euro
Wir freuen uns sehr, mit Asmus Tietchens einen der wichtigsten Vertreter der deutschen Geräuschmusik/ Elektronikavantgarde in unserer Reihe begrüßen zu dürfen.

PHILOSOPHISCHES CAFE´
22.03.2017 : 20.00 Uhr
Das Sauerland. Eine Welt großartigster
Spannung // Joachim von Soosten

BERT DIDILLON
>> whatever <<
Ausstellungseröffnung :
11.03.2017 : 19.00 Uhr

 

Am 06. Mai 2017
zeigen wir
 WOLFGANG FLAD
mit neuen Arbeiten in seiner zweiten Einzelausstellung.

14. Mai
WOLFGANG FLAD und ISABELL KERKERMEIER
 Galerie Dan Devening Projects, Chicago
August 2017
CHRIS DREIER,  GARY FARRELLY und JULIA ZINNBAUER
>a hard place<
Ausstellungsbeteiligung : CentralTrak Gallery, Dallas

Posted in
News, Veranstaltungen

upcoming


 


28.Januar 2017
7 UP

Das 7. Bestehen der Galerie GRÖLLE pass:projects beginnen wir mit einer Lagerausstellung
mit Arbeiten von Künstlern der Galerie und Gästen.
Ausstellungseröffnung: Januar 28.01.2017 : 19.00 Uhr

11. März 2017


BERT DIDILLON

>> whatever <<

Am 06. Mai 2017 zeigen wir
WOFGANG FLAD
mit neuen Arbeiten in seiner zweiten Einzelausstellung.

14. Mai
WOLFGANG FLAD und ISABELL KERKERMEIER
Galerie Dan Devening Projects, Chicago

August 2017
CHRIS DREIER,  GARY FARRELLY und JULIA ZINNBAUER
>a hard place< : Ausstellungsbeteiligung : CentralTrak Gallery, Dallas

Posted in
News

ALICE MUSIOL : Museum Abtei Lisborn

Country
Ausstellung 27.11. 2016 – 5.02.2017
Museum Abtei Liesborn, Wadersloh (EA)(K)

 

Posted in
News

Hector Mavridis

Samstag 05 11. 2016  :  19.00 Uhr

The Documentation of the Elemental

A collaborative documentation, detection, and assessment of meaning
while the artist – Hector Mavridis- visual signifier-runs through and explores his reality.

Performance:

Annäherung
προσέγγιση

 

Posted in
News

TESTPILLOTT : Jürgen Palmtag

 

Musikperformance mit Jürgen Palmtag
13.10.2016 : 20.00 Uhr

Jürgen Palmtag     ( zur Arbeit )

Jürgen Palmtag, geboren 1951  Schwenningen/Neckar studierte Malerei/Grafik an der HdK in Berlin. Er erhielt diverse Stipendien, zuletzt 2005/2006 Cité des Arts, Paris. Er hält Workshops/Lehraufträge, u.a. an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, Hochschule für Künste, Bremen, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe.
Er arbeitet als Bildender Künstler in den Bereichen Zeichnung, Text, Projektion, Foto, Malerei.  Ausstellungen seit 1976.

Experimentelle Musik, analog und digital, Soundtracks und Hörstücke, Konzerte (solo: ›TESTPILLOTT‹ und mit Emmerich Györy als: ›PIXANFONAX‹) ARD-Hörspielpreis, Hörspielproduktion beim SWR Baden-Baden, Kurator der Reihe ›Kernmacherei‹ (mit E. Györy)
Seit 2011 eigenes Label ›Roruys Imifest‹ – Tonträger und Hefte etc. Konzerte, Interventionen, Ausstellungen u.a. : Museum Weserburg, Bremen, Pilotprojekt Gropiusstadt, Lichtenberg Studios, Berlin Festival der Regionen, Linz/Ö. , Goethe-Institut Lyon , Ferenbalm-Gurbrü- Station , Karlsruhe,  Kunsthalle Mannheim, Kunstverein ›KISS‹, Achtbrücken – Festival  Köln, Forum Stadtpark Graz/Ö. REM-Festival Bremen, Signalraum München, Quiet Cue, Berlin
Stromraum, Stuttgart, Contain`t, Stuttgart etc.
2015:  Marion Grcic-Ziersch Kunsthandel, München Kunstverein Neuhausen/Filder
Lebt in Schömberg-Schörzingen

 

Auswahl von Performances ab
2013
Köln, Achtbrücken Festival, WDR – Funkhaus, Aufführung eines Stückes
Stuttgart, „Contain`t“, Konzert als  „TESTPILLOTT“
Ravensburg, Alte Spohnhalle, Nemos 21 – Konzert als „PIXANFONAX“ (mit E.Györy)

2014
München, Signalraum, Konzert mit Christoph Ogiermann
Bremen, K`, Zentrum Aktuelle Kunst, Ogiermann Palmtag: „Holz der Umkehrschule“
Düsseldorf, Dr. Andreas Sturies, Moderne Kunst und Auktionen, Ogiermann Palmtag, „Holz der Umkehrschule“
Neuhausen/Fildern, Kunstverein, „Szenarien des Unheimlichen“, als „TESTPILLOTT“
Graz (Ö.) Interpenetration Festival X, Ogiermann Palmtag
Stuttgart, Contain`t, Konzert mit „PIXANFONAX“
Waiblingen, Galerie Stihl, Konzertperformance mit Volker Illi u. E. Györy, Karton Orchester

2015
Bremen, REM – Festival, Aufführung einer Komposition und Konzert mit „PIXANFONAX“ (E.Györy/J. Palmtag/M. Schell)
München, Signalraum, DJ – Set als „TESTPILLOTT“
München, Marion Grĉić – Ziersch Kunsthandel, live Hörstück: „ Krakspeech II“
Stuttgart, Theater Rampe, Konzert mit Milan Schell
Oldenburg, Klangpol, Exerzierhalle, Ogiermann Palmtag meets NEW Babylon

Posted in
News

Klaus-Martin Treder

Solo show  from May 27th to July 4th
KLAUS-MARTIN TREDER

COLOUR GARDEN 02

Jette Rudolph, Berlin

Images

Galerie Jette Rudolph GmbH
Strausberger Platz 4, D-10243 Berlin

Posted in
News

Sabine Bokelberg & Bert Didillon

Sabine Bokelberg & Bert Didillon

Ausstellungseröffnung im Q18
Fr. 03.06. 2016 : 19:30Uhr :
kuratiert von Linda Nadji

Quartier am Hafen,PollerKirchweg 78-90,Köln
Ausstellungsdauer : 04.06.2016 – 01.07.2016
sonntags 14-17 uhr & nach Absprache (015256190502)

Posted in
News

Alice Musiol

Alice Musiol – Casting Clouds
18. März – 29. April 2016
Eröffnung: Freitag, 18. März, 19.00 Uhr

Am 18. März eröffnet die Ausstellung “Casting Clouds” in der Tiefgarage. Alice Musiol präsentiert den Ausstellungsraum mit in schwarzer Tusche gefärbten Fingerabdrücken, die sie in tagelanger Vorarbeit, Reihe für Reihe auf die Wände aufträgt.
Der Ausstellungsort unterhalb der Straßenebene, ohne direktes Tageslicht und ohne rechte Winkel, im Hinterraum sogar ohne Fenster, erinnert an einen Bunker oder eine Höhle. Chauvet, Lascaux – die Höhlenmalereien inspirierten Musiol für ihre Gedanken zur Ausstellung. Sie drückt ihren Finger einmal in die Tusche und stempelt ihn solange auf der Wand ab, bis keine Farbe mehr abträgt, um dann mit einer neuen Reihe fortzufahren.

Alice Musiol nähert sich Räumen dialogisch. Mit möglichst herkömmlichen Materialien und reversiblen Eingriffen bleibende Eindrücke zu hinterlassen, Rezeptionsmomente zu erzeugen, die eine besondere, eigentümliche und unprätentiöse Art haben, sind der Bildhauerin und Malerin von großer Bedeutung. Wie eine Spur im Schlamm, die nur bis zum nächsten Regen ihre Form behält, ist es das Innewohnen von Prozessen, was ihre Werke vermitteln und hinterfragen.
Was ist endlich, was hält ewig? Was bleibt und was verschwindet? Diese Fragen spielen in der Gegenwartskunst allgemein eine maßgebende Rolle. Durch den Einzug der Installation wurde die Skulptur vom Sockel gelöst und ist als abstrakte Intervention in den Raum eingetreten, steht auf Augenhöhe mit jedem möglichen Raum und lässt sich mitunter von Alltagssituationen nicht mehr unterscheiden. Die möglichst ewig haltende, steinerne Skulptur verwandelte sich mehr und mehr in einen (körper-)losen und auch zeitlich limitierten Eingriff. Auch die Malerei gewinnt als raumgreifende, temporäre Installation eine performative und zeitliche Qualität.
Wie auch der Ausstellungstitel “Casting Clouds” (dt. Wolken abgießen) das paradoxe Festhalten einer ephemeren Form beschreibt, wird in dieser Ausstellung Zeit sichtbar. Musiols Raumeingriff spielt nicht nur aufgrund seiner limitierten Ausstellungsdauer mit Temporalität, sondern die Vorgehensweise der Künstlerin, die meditative Wiederholung der Bewegung des Zeigefingers, der immer wieder von der Tusche zur Wand und zurück bewegt wird, die entstehenden Unregelmäßigkeiten und das im Vergleich zu einer Maschine unpräzise Vorgehen – dieser Prozess ist sichtbar und seine linearen Momente zeitgleich auf den Raumwänden vorhanden.

Alice Musiol ist 1971 geboren, war Meisterschülerin von A.R. Penck an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte zuletzt einen Lehrauftrag an der HBK Braunschweig.

Posted in
News

Kerkermeier – Flad – Treder

Ausstellungsbeteiligung
Isabel Kerkermeier : Klaus-Martin Treder : Wolfgang Flad




NO LIMITS
oder acht Kapitel Weg, in der Landesvertretung Baden Württemberg
in Berlin-Tiergarten – Tiergartenstr.15 – 10785 Berlin - 
 Eröffnung
am
 Mittwoch, den 16.3.2016 um 19-22 Uhr

Liebe Kunstfreunde,
zunächst noch einmal die herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung in der Landesvertretung Baden Württemberg
am Mittwoch, den 16.3.2016 um 19-22 Uhr, mit Buffet und toller Musik.

Am 17.2. wurden die persönlichen Einladungen mit Link zur Anmeldung, von der LV BW-Kultur versandt, und da diese vielerorts im Spam verschwunden sind, möchte Ich hier freundlich daran erinnern, dass die Anmeldefrist am Mittwoch, den 9.3.16 abläuft. Bei Interesse bitte anmelden, den Barcode ausdrucken, und zur Eröffnung mitbringen.

Posted in
News

Sabine Bokelberg , Bert Didillon

Kunstquartier Bethanien, Berlin
Ausstellungsbeteiligung mit Bert Didillon und Sabine Bokelberg
Eröffnung Freitag 26.02,2016 : 19.00 Uhr
26.2. – 28.2. 2016

 

 

 

 
Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Posted in
News